Sie befinden sich hier: Startseite


 

 

 

 

Hygienekonzept der Kreismusikschule Stufe 3

Regelbetrieb unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen (ab 27.08.2020) Der Unterricht und der Betrieb der Kreismusikschule findet grundsätzlich wieder vollständig statt.

Um Infektionen zu vermeiden werden folgende Hygienemaßnahmen getroffen bzw. fortgeführt:

 

1.      Bei Eintritt und Verlassen des Unterrichtsgebäudes

1.1. Es ist zwischen allen Personen (außer des eigenen Hausstandes) ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten. Markierungen für Laufwege und Wartebereiche sind zu beachten.

1.2. Bei Infekten mit einem ausgeprägtem Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) darf das Gebäude nicht betreten werden. Hier muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann der Unterricht ohne weitere Auflagen (d. h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist. Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z. B. nur Schnupfen, leichter Husten) kann der Unterricht besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z. B. Heuschnupfen, Pollenallergie).  Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten.

1.3. Der Zugang zum Gebäude ist beschränkt auf die SuS und Lehrkräfte für die Zeit des Unterrichts. Der Aufenthalt im Gebäude ist nicht gestattet: Die Schüler dürfen, das Gebäude erst kurz vor Unterrichtsbeginn betreten und müssen es danach wieder zügig verlassen. Lehrkräfte dürfen von ihrem Hausrecht ggf. Gebrauch machen und Personen aus dem Gebäude verweisen.

1.4. Anliegen von Eltern und anderen Kundinnen und Kunden sind per Mail/Telefon zu klären oder vorab einen Besuchstermin abzustimmen Eine Ausnahme sind direkte Besuche im Sekretariat, diese sind wieder möglich.

1.5. Bei Zutritt müssen alle Personen ihre Hände gründlich waschen. Sollte das nicht möglich sein, werden die Hände desinfiziert, wie z.B. im KMS-Gebäude. Die Sanitäranlagen im KMS-Gebäude sind jeweils nur einzeln zu betreten, ein Hinweisschild an der Tür zeigt an, ob die Sanitäranlage frei oder besetzt ist.

1.6. Alle Besucher des Gebäudes tragen verpflichtend Masken.

1.7. Die Erziehungsberechtigten sind weiterhin aufgefordert so lange zu warten, bis die Lehrkraft die SuS in Empfang genommen hat. Auf ausreichend Abstand zu ggf. weiteren wartenden Erziehungsberechtigen ist zu achten. Bei Verdacht auf eine Erkrankung des SuS mit ausgeprägtem Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) ist die Lehrkraft aufgefordert, nach dem Gesundheitszustand des SuS zu fragen. Im Zweifelsfall ist die Lehrkraft berechtigt vom Hausrecht Gebrauch zu machen, den Einlass zu verwehren oder auch während des Unterrichts den SuS nach Hause zu schicken.

 

2.      Im Unterrichtsraum

 

2.1. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist zwischen allen Personen im Unterrichtsraum einzuhalten.

2.2. Innerhalb des Unterrichtsraums werden die Masken nur nach Aufforderung der Lehrkraft abgenommen. Im KMS-Gebäude und in der CD-Kaserne verdeutlichen Bodenmarkierungen die einzuhaltenden Abstände.

2.3. Persönliche Gegenstände, wie Stifte, Radierer u.s.w. dürfen nicht geteilt werden.

 

3.      Fachspezifische Regeln

 

3.1. Im Unterricht mit Blasinstrumenten wird das Kondenswasser aus den Instrumenten mit Einwegtüchern auf Alufolie aufgefangen. Zum Ende der Stunde werden Instrumente von dem jeweiligen SuS wenn möglich mit Einmaltüchern gereinigt. Der Boden unter den Instrumenten wird gründlich mit gereinigt, bzw. Teppich wird großflächig bedeckt. Die Tücher werden im Restmüll entsorgt. Anschließend werden gründlich Hände gewaschen.

 

 

4.      Unterricht in Kooperationen

4.1. Leihinstrumente werden vor der Weitergabe an neue Schüler trockengewischt, soweit möglich desinfiziert und frühestens nach einer Woche Nichtgebrauch an neue SuS ausgegeben.

4.2. Die Teilnehmerzahl in EMP-Kursen wird reduziert, um Mindestabstände einhalten zu können.

 

5.      Dokumentation von Infektionsketten

5.1. In allen Gruppenkursen (z.B. MFE, IKARUS, Ensembles, Kooperationen) werden feste Sitzpläne erstellt. In jedem Fall ist der jeweils gültige Mindestabstand zwischen Lehrkraft und Gruppe einzuhalten, auch wenn Mindestabstände unter den SuS, z.B. in Kitas, nicht eingehalten werden müssen.

5.2. Schülerinnen und Schüler beziehungsweise Eltern erklären sich durch die Teilnahme am Unterrichtsangebot mit der Dokumentation und der eventuellen Weitergabe an zuständige Behörden einverstanden.

 

6.      Onlineunterricht

6.1. Onlineunterricht wird nur noch in begründeten Einzelfällen nach Genehmigung durch die Schulleitung erteilt

 






Veranstaltungen

Oktober - 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 27 28 29 30 31

© 2020 Kreismusikschule Celle | Einzelansicht MS